Mystische Stimmung für den Sankt Nikolaus


 

 

1. Adventssonntag, 17.30 Uhr – Die Strassenlaternen sind ausgeschaltet, mystische Dunkelheit herrscht und eine Mischung aus fröhlicher Stimmung, würzigem Glühweinduft und sonstigen Köstlichkeiten liegt in der Luft. Im Klange der Trychlengruppe und begleitet von den wunderschönen Iffelen zieht der Sankt Nikolaus mit seinem Gefolge aus der Pfarrkirche.

Obwohl das Wetter nicht so schlimm wie befürchtet, aber dennoch ziemlich regnerisch war, besammelten sich bereits vor dem Auszug unzählige Leute auf dem Dorfplatz. Die Besucher liessen sich von den Markt- und Essensständen der Kindergärten, Schulen, Vereinen und Bäckereien überraschen und genossen den einen oder anderen heissen Kaffee, Punsch oder Tee. Nebenbei fand der bis zum Schluss spannende Geisslechlöpf-Wettbewerb statt und trieb so manche Mädchen und Buben zu rekordverdächtigen Punktezahlen.

Der anschliessende Umzug der Trychlengruppen und Iffelen und der Auszug des Samichlauses wurde auch in diesem Jahr von Schüler und Schülerinnen des Schulhauses Dorf mit Laternen, kleinen Iffelen und fröhlichen Musikstücken mitgestaltet und überbrückte die Wartezeit auf den Samichlaus. Umso mehr freuten sich die Kinder, Eltern, Grosseltern auf die Worte zum diesjährigen Motto «Es Lächle schänke»: Der Sankt Nikolaus zeigte mit einer anschaulichen Kindergeschichte, wie viel Gutes man mit einem Lächeln bewirken kann -  «Du kannst Freude schenken mit einem einfachen Lächeln und dabei auch dich selber fröhlich machen. Jeden Tag, so oft du willst!».

Der Samichlaus dankt allen Besuchern für ihr Kommen und freut sich bereits, die Kinder zu Hause und in den Kindergärten zu besuchen. Er dankt aber auch all den vielen Helfern die im Vorder- aber auch im Hintergrund dazu beigetragen haben, dass auch 2018 ein unvergesslicher Auszug stattfinden konnte.

 
 
 
 

Text: Flurin Hügi, Fotos: Patrizia Hefti