News aus dem Kirchenrat


 

Aus der Klausur des Kirchenrates

An der diesjährigen Klausur wurden folgende Themen behandelt:

 

Legislaturziele:

Der Kirchenrat hat sich in der Legislaturperiode ab 2018 neu zusammengesetzt. Die gemeinsamen Ziele für die nächsten 4 Jahre wurden definiert und den kommenden Herausforderungen angepasst.

 

Visionen der Pfarrei:

Ein besonderes Augenmerk galt den Visionen der Pfarrei. Die neue Ausrichtung der römisch-katholischen Kirche, welche Papst Franziskus in seinem Programm vorgibt, sowie deren Auswirkungen auf die Pfarreien wurden diskutiert. Im Fokus darin steht, dass sich die Kirche öffnen und vom Klerikalismus entfernen sollte.

 

Personalangelegenheiten:

Die Überarbeitung des Personalreglements ist eines unserer grossen Projekte und bedarf einiger Abklärungen und Diskussionen. Den Start dazu haben wir an dieser Klausur gelegt. Regelungen betreffend Überzeitbezug und Arbeitsbeschriebe wurden diskutiert und Rahmenbedingungen festgelegt. Auch die Personalplanung mit den dazu nötigen Stellenprofilen gehörten dazu.

 

Diverses:

Weitere Themen, welcher der Kirchenrat in seiner Klausur behandelte, waren: Liegenschaften, Vermietungen, Terminplan 2019, Nachfolgeplanung Kirchenrat und die Nutzung der Pfarreikasse.

 

Herzlichen Dank an meine Kolleginnen und Kollegen des Kirchenrates, welche sich mit grossem Einsatz zu Gunsten des Allgemeinwohls engagieren.

 

Stefan Lingg

Kirchenratspräsident

 

Kirchgemeindeversammlung vom 18. November 2018

Alle Geschäfte genehmigt

An der Kirchgemeindeversammlung vom 18. November beteiligten sich mit 73 Personen erfreulich viele Stimmbürgerinnen und Stimmbürger. Sie nahmen ihr Mitspracherecht wahr und genehmigten das Budget 2019 und die Abrechnungen der Projekte Parkuhr Zentrum St. Michael, Umgestaltung des Pfarrhauses und Neubau Cheerstrasse 1a.

Auf viel Interesse stiess die Vorstellung des Projektes Pfarrsaal-Erneuerung, gekonnt dokumentiert von Daniel Schumacher. Das Projekt für den Ausbau der Küche, der Audioanlagen sowie einen mit einem aus-ziehbaren Segel gedeckten Aus-ssenplatz stiess auf klare Zustimmung. Somit kann im kommenden Sommer der Umbau realisiert werden.

Auf die positiven Rückmeldungen und die Zustimmung aller Geschäfte wurde im Anschluss an die Versammlung bei einem Apéro angestossen.