Marienstatue unterwegs in unserer Pfarrei

Maria auf Herbergssuche


 

 
 

Ganz besonders in der Adventszeit erinnern wir uns an die Herbergssuche von Maria und Josef. Dieser Szene möchten wir eine neue, ganz besondere Aufmerksamkeit schenken. Angeregt durch einen Brauch im Süddeutschen Raum, möchten wir ein neues Ritual aufleben lassen. Helfen Sie mit, tragen Sie zur Herbergssuche von Maria bei.

 

Unsere Marienfigur macht sich auf den Weg in Ihren privaten Haushalt. Nehmen Sie die Statue in Empfang und behalten Sie sie einen oder mehrere Tage (je nach Nachfrage) bei sich zu Hause. Wir haben eine Begleitmappe mit einigen Infos, praktischen Tipps, Gedanken, Texten und Geschichten zusammengestellt, die Maria auf ihrem Weg begleiten.

 

Sie haben keine Verpflichtungen, wie Sie die Herberge von Maria gestalten. Sie müssen einzig die Figur an Ihrer Haustür in Empfang nehmen und sie zur Übergabe zur nächsten Person vorbeibringen. Ob Sie beten, meditieren, etwas aus der Begleitmappe lesen oder einfach die Anwesenheit der Statue geniessen, liegt Ihnen völlig frei. Sie haben dadurch die Gelegenheit, die Adventszeit etwas intensiver wahrzunehmen und zu gestalten.

 

Die Aussendung der Marienfigur findet am Samstag, 1. Dezember im Abendgottesdienst statt. Von diesem Zeitpunkt an ist Maria unterwegs.

 

Am 24. Dezember im Familiengottesdienst um 17 Uhr kehrt Maria in unsere Kirche zurück und wird da feierlich in Empfang genommen.

 

Möchten Sie auch gerne die Marienstatue in der Adventszeit bei sich aufnehmen?

Wer Maria eine Herberge bieten möchte, kann sich auf dem Pfarreisekretariat melden, Tel. 041 259 01 80 oder sekretariat@pfarrei-littau.ch. Der Pfarreirat wird den Ablauf der Herbergssuche unkompliziert koordinieren.

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Fragen Sie bei den Pfarreiräten nach.

 

Pfarreirat Littau